Informationsplattform
ländlicher Raum und Landentwicklung

Hopferstadt

Mitmachen macht Spaß

Druckansicht Weiterempfehlen
Ansprechparter
1.Bürgermeister
Peter Juks
Hauptstraße 42
97199 Ochsenfurt

Tel.: 0 93 31 / 97 - 0
Fax: 0 93 31 / 97 - 52
poststelle@stadt-ochsenfurt.de
www.ochsenfurt.de
Kernthemen
Innenentwicklung / bäuerliche Kultur / Landwirtschaft

Kurzporträt

Hopferstadt ist ein Ortsteil der Stadt Ochsenfurt, Lkr. Würzburg und hat etwa 660 Einwohner. Das typisch fränkische Dorf ist geprägt von den charakteristischen giebelständigen Häusern und mächtigen Scheunen in einem historisch gewachsenen ovalen Dorfgrundriss. Allerdings ist die Idylle durch eine Reihe negativer Entwicklungen gefährdet. Schule, Sparkassenfiliale, Wirtshaus, Bäckerei, Metzgerei und der Lebensmittelladen haben geschlossen; weitere Einrichtungen stehen kurz davor. Auch die Zahl der Vollerwerbslandwirte ist gesunken, das führe zu vielen Leerständen und Unternutzungen. Die Bevölkerung hat in den vergangenen 20 Jahren um 20% abgenommen und in der Folge gab es immer mehr leer stehende Gebäude im Dorfzentrum. Die Hopferstädter haben diesen Tendenzen den Kampf angesagt und mit viel Eigeninitiative und Engagement ein Dorfprofil entwickelt, das es umzusetzen gilt.

Meilensteine

Der entscheidende Umbruch kam mit der Dorferneuerung. Sie eröffnete die Möglichkeit und Chance, aktiv in die Innenentwicklung einzugreifen. Ein Seminar in der Schule der Dorf- und Flurentwicklung Klosterlangheim im Nov. 2004 gab einer engagierten und tatkräftigen Bürgerschaft wertvolle Hilfen.

Weitere Meilensteine waren:
  • Gründung von sechs Arbeitskreisen zu grundlegenden Themen der Dorferneuerung
  • Erkennen und Bündelung der eigenen Stärken
  • Erfassung der Gebäudeleerstände im Zuge der Vorbereitung zur Dorferneuerung
  • Reduzierung der schon ausgewiesenen Wohnbaufläche und Verlagerung von Bautätigkeiten vom Dorfrand in den Ortskern
  • Formulierung eines Dorfprofils mit dem Schwerpunkt „Bäuerliche und ländliche Kultur“
  • Konzentration auf die Innenentwicklung von Hopferstadt
  • Gemeinschaftliche Sanierungs- und Renovierungsarbeiten, z.B. der Kirchenburgmauer und Renovierung des Tanzsaals im alten Gasthaus ‚Stern‘
  • Renovierung der Dorfstraße
  • Erschließung neuer Einkommensquellen für die Landwirte
  • Öffentliche Anerkennungen und Auszeichnungen: Preisträger im Wettbewerb „Dorf vital“ in der Kategorie „Dörfer mit vielfältigen Ansätzen zur Vitalitätsverbesserung und Erfolg versprechenden Entwicklungsprozessen“

Resümee

In Hopferstadt wird mit viel Engagement der Bürgerschaft negativen Entwicklungen entgegengewirkt. Unter Bündelung aller Stärken ist bereits jetzt eine Vielzahl nahe liegender aber auch innovativer Projekte in Eigenregie umgesetzt. So wurde damit begonnen das historische Erscheinungsbild wiederherzustellen und damit die Dorfmitte deutlich aufzuwerten. Neue Freizeitmöglichkeiten sollen das Dorf für seine Einwohner attraktiver machen. Die Landwirte erschließen sich neue Einkommensquellen und Vermarktungsmöglichkeiten. Die ehrliche und konsequente Auseinandersetzung mit den Entwicklungstendenzen, die Besinnung auf die eigenen Stärken und die Unterstützung durch die Dorferneuerung lässt auf eine weitere positive und vitale Entwicklung hoffen. Der Ortskern ist wieder belebt und es gibt nur noch einen Leestand. Hopferstadt hat trotz Eingemeindung in die Stadt Ochsenfurt seine dörfliche Identität bewahrt und weiter entwickelt.
Projekte auf Google Maps